NICK HOWARD „STAY WHO YOU ARE“ – DAS NEUE ALBUM DES VOICE OF GERMANY GEWINNERS | VÖ: 25.01.

NICK HOWARD ist der Gewinner der zweiten THE VOICE OF GERMANY-Staffel. Dass ein gestandener und hoch talentierter Singer-Songwriter diese kredibile und von Kritikern hoch geschätzte Castingshow gewinnt, ist natürlich kein Zufall. Vielmehr ist es der gerechte Lohn für einen, der unermüdlich seinen Weg als Musiker gegangen und sich auf diesem treu geblieben ist. Natürlich war es nicht immer einfach für NICK HOWARD, doch zum Glück setzt sich auch in diesem harten Geschäft am Ende Qualität durch. Dafür belohnt Nick Howard sich und uns jetzt mit seinem grandiosen neuen Studioalbum STAY WHO YOU ARE .

Nick wurde bei THE VOICE OF GERMANY mit seiner einzigartigen Art schnell zum Publikumsliebling. Im Finale konnte er sowohl mit seinen Duettpartnern Rea Garvey und Emile Sandé als auch seiner Soloperformance dermaßen begeistern, dass sagenhafte 41 Prozent für ihn stimmten und er so verdientermaßen zum Gewinner gekürt wurde.

Nach all der Aufregung und einer sehr erfolgreichen Kurz-Tournee mit seinen Casting-Kollegen, zog sich NICK erst mal zurück, um an neuem Material zu arbeiten und bereits vorhandene Stücke einzuspielen. Das Ergebnis gibt es jetzt in Albumlänge und heißt STAY WHO YOU ARE und ist die beeindruckende Bestandsaufnahme eines Musikers, Sängers und Songschreibers, der schon einiges erlebt hat. Ein ganz persönliches Album, dafür sorgt NICKs Gabe, sehr gefühlvoll zu singen und intim zu texten ohne dabei kitschig zu wirken. Gleichzeitig ist es der große musikalische Facettenreichtum, der das Album so spannend macht.

Nach seinen umjubelten Auftritten bei THE VOICE OF GERMANY und den Vorgängeralben waren die Erwartungen an NICK HOWARD hoch. Doch mit STAY WHO YOU ARE meistert er diese Herausforderung nahezu mühelos. Das Album ist der vorläufige Höhepunkt des musikalischen Schaffens eines jungen und begnadeten Musikers, der unaufhörlich an sich arbeitet und noch lange nicht am Ende seines Weges angekommen ist .

Hier gehts zum EPK .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a