MTV Video Music Awards – Lady Gaga bricht wieder Rekorde: 13 Nominierungen

Wenn am 12. September in New York die 27. MTV Video Music Awards verliehen werden, könnte LADY GAGA wieder für einen neuen Rekord sorgen, denn die zurzeit erfolgreichste Künstlerin des Planeten ist sensationelle 13mal nominiert, u.a. gleich für zwei Videos in der Kategorie Video of the Year. Für 8 Awards im Rennen ist EMINEM, der mit seinem neuen Album Recovery weltweit für Furore sorgt. Eine weitere Sensation kommt aus England: FLORENCE + THE MACHINE ist für vier MTV VMAs nominiert!

Kein Tag ohne einen neuen Rekord für Lady Gaga! Doch jetzt werden auch für die bereits mit etlichen Preisen ausgezeichnete New Yorkerin Träume wahr: Lady Gaga ist 13mal nominiert bei den MTV Video Music Awards 2010! Damit ist sie die erste Künstlerin überhaupt, die mit so vielen Nominierungen bei einer Show ins Rennen geht! Dass es zu einigen Doppel-Nominierungen kommen konnte, bei der Vielzahl ihrer grandiosen und spektakulären Videoclips der letzten Monate, dürfte niemanden verwundern: Neben Bad Romance ist auch Telephone feat. Beyoncé in der Hauptkategorie Video of the Year nominiert – ebenfalls ein absolutes Novum bei den VMAs.

„Ich fühle mich so geehrt für alle meinen kleinen Monster und selbst ernannten Freaks des Universums, mehr Nominierungen in einem Jahr zu haben, als jemals ein anderer Künstler zuvor in der MTV VMA Geschichte. Ironischerweise bin ich sogar noch stolzer, weil es die Unglückszahl 13 ist“, sagt Lady Gaga. „Vor langer Zeit hat die Welt mir und meinen kleinen Monstern gesagt, wir würden niemals gehört. Zusammen haben wir die Regeln geändert. Gott hat mich aus drei Gründen auf die Welt geschickt: Um laute Musik zu machen, schwule Videos und verdammten Lärm zu verursachen. Danke MTV!“

Auf Platz 2 der Nominierten steht Eminem, der dank seines neuen, weltweit in den Charts dominierenden Albums Recovery und der dazugehörigen ersten Single Not Afaird mit 8 Nominierungen ins MTV VMA-Rennen geht. „Anscheinend ist es MTV egal, dass ich am Tag nach den VMAs zwei riesige Stadien-Shows auf der anderen Seite des Landes spiele“, erklärt Eminem und fügt nicht ganz ernst gemeint hinzu: „Ich werde bei den Awards sein usw., aber erwartet nicht, dass ich gut drauf bin.“

Eine weitere Sensation liefert die britische Newcomerin des Jahres, Florence + the Machine, die für ihr Video zur Single Dog Days Are Over 4mal für einen Moonman nominiert ist. Zu den weiteren Künstlern der Universal Music-Familie, die sich bei den diesjährigen MTV Video Music Awards Hoffnungen machen dürfen, gehören Drake, Justin Bieber und Enrique Iglesias.

Die MTV Video Music Awards werden am 12. September 2010 live übertragen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a