MEIKE SCHRADER „Das Grün in Deinen Augen“ [Album] VÖ: 30.03.12

Poesie ohne Wortgewalt, das ist der Schlüssel, mit dem Meike Schrader die Herzen ihrer Hörer weit öffnet. Mann fühlt sich angesprochen und Frau kann sich selbst erkennen. Es ist gewiss keine radiophile Alltags-Lyrik, die uns berieselt, sondern eine eingängige zeitgenössische Musik die durch facettenreiche Spielarten überzeugt. Mit Anleihen von Jazz und Chanson werden beim Publikum Emotionen geweckt. Meike Schrader meistert den schmalen Grat eines hohen musikalischen Anspruches an sich selbst – sie macht ihn zugänglich.

„… Und wir bleiben immer öfter stehen, denn im gehen lässt es sich nicht gut in die Augen sehen…“

– Die Textzeile aus dem Titelsong des Debütalbums „Das Grün in Deinen Augen“ lässt zugleich den Ausdruck der Musik als auch die Nuancen einer Künstler-Persönlichkeit erkennen. Meike Schrader verbindet gedichtete Texte mit berührenden Tönen und schafft damit Lieder von besonderer Harmonie.
Feminin aber nicht mädchenhaft, mal melancholisch und optimistisch, mal lebensbejahend und ernst. Anregungen die über Spaß und Entertainment hinausgehen und länger nachwirken als ein Konzertabend dauert oder eine CD läuft.

Die 1977 in Hamburg geborene Pianistin lädt dazu ein, einfach mal Halt zu machen, bevor die Hektik des Alltags einen gefangen nimmt. Eigene Erlebnisse, humorvolle Betrachtungen Ihrer Umgebung und Gedanken zum menschlichen Dasein, fließen in ihre Texte ein – vorgetragen in Altstimme mit einer Portion Désinvolture – raumfüllend, bezaubernd.

Einen Album Trailer seht ihr hier:

Weblink

www.meikeschrader.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a