LOU BEGA meldet sich mit neuem Album zurück: "A Little Bit Of 80s" (VÖ: 28.06.)

„A Little Bit Of 80’s“ – der Titel lässt schon erahnen von wessen neuem Album wir hier reden. Richtig: LOU BEGA meldet sich mit neuem Album zurück!

Lou Bega ist ist ein „Kind der 80er Jahre“. Schwarzwaldklinik, Dallas und Denver, die BRAVO, Fönfrisuren, Kabelfernsehen, Helmut Kohl, Netzhemden und Atari prägten dieses spannende Jahrzehnt – und die Musik – es war die Blütezeit der Popmusik.

Weltweite Hits, die noch heute unvergessen sind und einem täglich begegnen entstanden in dieser Zeit: „Karma Chameleon“ von Culture Club, „Sunshine Reggae“ von Laid Back, „Vamos A La Playa“ von Righeira, „Don’t Turn Around“ von Dianne Warren und Albert Hammond, „Smooth Operator“ von Sade, „Kiss“ von Prince und natürlich „Bad“ von Michael Jackson, um nur einige zu nennen.

Damals kaufte Lou sich die aktuellen Songs noch auf Vinyl und erstellte seine privaten Best-Of-Kassetten. Doch er wollte es nicht nur bei den alten Erinnerungen belassen, sondern ging mit einer Liste seiner Lieblingssongs ins Hamburger Studio des Produzenten Ivo Moring. Der erkannte, dass man aus Lous Idee und mit dessen Enthusiasmus ein fantastisches Album mit den schönsten Hits der 80er Jahre zaubern kann.

Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen: Alle Instrumente wurden von Musikern in Hamburg live eingespielt wie etwa „Karma Chameleon“ von Culture Club. Es war für Lou nicht schwierig, Songs für sein 80er Album zu finden – am schwierigsten war es, sich für nur 13 Songs aus diesem tollen Jahrzehnt zu entscheiden.

Und so schafften es u.a. „Physical“ von Olivia Newton-John, „Gimme Hope Jo`Anna“ von Eddy Grant, die Pointer Sisters mit „I´m So Excited“ sowie „Red Red Wine“ von UB40 mit auf den neuen Longplayer. Sehr gut gelungen ist auch „Club Tropicana“ aus der Feder von Wham!; die Nummer entspricht dem karibisch-lockeren Flair, das der 38-Jährige so überzeugend ausstrahlt. „Comanchero“, von Raggio Di Luna, singt Lou Bega im Duett mit seiner Lebensgefährtin und Mutter seiner Tochter Jenieva Jane.

„Give It Up“ von KC And The Sunshine Band (1983 Nummer 1 in UK) wird die erste Single.

1999 erreichte das in Deutschland ausgebrochene Mambo-Fieber über 20 Länder der Erde. Lou Bega ist der „Newcomer des Jahres“ und sein „Mambo No.5“ infizierte den gesamten Globus! Mit seinem Debütalbum „A Little Bit Of Mambo“ stieg Lou Bega weltweit in die obersten Ränge der Hitparaden ein. In den USA landete das Erfolgsalbum auf Platz 3 und verkaufte sich 3,5 Millionen Mal! Insgesamt wanderten mehr als sieben Millionen Exemplare über die Ladentheken. Zahlreiche Auszeichnungen aus aller Welt, eine US-Tour mit Cher, „Mega Live-Shows“ in Südamerika, Indien, Las Vegas, Tokio, Moskau, Hong Kong und den Vereinigten Arabischen Emiraten folgten, sowie Auftritte in den weltweit größten TV-Shows.

Wer wäre besser geeignet, diese zeitlosen Popklassiker aus den 80ern, die so viel Lebensfreude trotz damaliger Ängste um Krieg, AIDS und Tschernobyl, gesammelt auf einer CD in seiner ganz eigenen Version noch einmal zu veröffentlichen?

Das Album „A Little Bit Of 80’s“ erscheint am 28.06. im Handel, vorab wird am 07.06. die Single „Give It Up“ veröffentlicht.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a