Lolita Jolie verzaubert Frankreich mit „Jolie Garcon“ | VÖ: 22.07.2011

Die ganze Geschichte klingt wie ein Märchen: Eine völlig unbekannte junge Frau aus München erreicht mit ihrer allerersten musikalischen Profi-Aufnahme die Top 10 der französischen Single-Charts. Und das alles ohne große Werbekampagne. Lolita Jolie ist ein Pop-Phänomen des dritten Jahrtausends, sie ist die Dance Floor-Königin im World Wide Web!

Über sieben Millionen User können nicht irren: Ihren Song „Joli Garcon“ und das dazugehörige Video haben die Franzosen genau in deren romantisches Herz getroffen. Mit ihrer frischen unbekümmerten Art schwebt die freche Lolita auf derselben Wellenlänge wie unsere lebenslustigen Nachbarn. Und wer die Franzosen kennt, der weiß, dass sie Liebgewonnenes so schnell nicht mehr loslassen:

Lolita ist mit ihrer Single seit Anfang des Jahres durchgehend in den französischen Top 20 vertreten. Und die Liaison mit dem Erfolg wird noch lange andauern, denn jetzt beginnt sich auch ihre Heimat Deutschland für die hübsche Bayerin zu interessieren: In den Club Charts erreichte „Joli Garcon“ einen sensationellen 5. Platz, in Vivas Kultsendung „Club Rotation“ gelang dem Song ein direkter Durchmarsch auf die Pole Position.

Ihr Erfolg ist einfach zu erklären: Erstens ist der Song ein Ohrwurm, zweitens seine Interpretin eine Augenweide und drittens bekam Lolita das französische Lebensgefühl, die Freude am Dasein und die Lust auf Abenteuer quasi direkt in die Wiege gelegt: Der Vater ihrer Mutter ist Franzose. Man kann sagen, Frankreich ist die Heimat ihres Herzens. Die 19-Jährige fühlte sich schon immer in der Kultur der Heimat ihres Großvaters wohl und liebt auch die französische Sprache, so ist es nicht verwunderlich, dass es sie immer wieder auf französische Feste und Veranstaltungen zog. Dort lernte sie durch einen Zufall ihre jetzigen Produzenten kennen. Es dauerte nur Sekunden, bis alle Beteiligten feststellten, dass sich ein Dream Team gefunden hatte.

Die süßeste Versuchung, seit es französische Popmusik gibt, überzeugt schon mit ihrem Debüt. Und dies ist erst der Anfang…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a