LENA erobert mit MY CASSETTE PLAYER Platz 1 – noch 11 Tage bis zum Eurovision Song Contest

Nur noch 11 Tage bis Lena in Oslo beim Finale des Eurovision Song Contests auf der Bühne stehen und ihren Rekord-Hit „Satellite“ live performen wird! Nach Platz #1 und der  dreifachen Goldauszeichnung  für den Gewinnersong, erobert Lena diese Woche auch mit ihrem Debütalbum „My Cassette Player“ auf Anhieb die Spitze der Albumcharts.

Der Countdown läuft: Nachdem Lena im März zur Siegerin des deutschen Vorentscheids zum Eurovision Song Contest gekürt wurde, eroberten gleich drei Songs – „Satellite“, „Bee“ und „Love Me“ – die Top 5 der Singlecharts. In der Geschichte der deutschen Charts war dies keinem Künstler je zuvor gelungen. Der Gewinnersong „Satellite“, mit dem Lena in Oslo beim Finale antreten wird, stieg direkt auf Platz #1 ein und wurde mittlerweile mit 3fach-Gold (über  500.000 verkaufte Einheiten) ausgezeichnet.

Nun darf sich Lena über ein weiteres Highlight freuen: Ihr Debütalbum „My Cassette Player“, das von Stefan Raab produziert wurde, stieg von Null auf Platz 1 an die Spitze der Albumcharts. Allein in der ersten Woche wurden über 200.000 Alben an den Handel ausgeliefert; der Platin-Award damit in greifbarer Nähe.

Lena hat bei „My Cassette Player“ intensiv an den Texten mitgearbeitet. „Es ist eine richtige Mischung, von Pop bis Funk sind viele verschiedene Elemente dabei und wir führen das, was wir mit den ersten drei Songs angefangen haben, weiter fort“, beschreibt Lena das fertige Werk. Neben „Satellite“ sind auch die beiden anderen, bereits bekannten Songs sowie Lenas Versionen von Adeles „My Same“ und Jason Mraz„Mr. Curiosity“ auf dem Album zu finden.

„My Cassette Player“ ist als Standard Version und als Deluxe Version inklusive einer 23-minütigen Dokumentation und dem Video zu „Satellite“  erhältlich.

Jetzt heißt es Daumen drücken für das Finale am 29. Mai, das in der ARD live übertragen wird!

Subscribe to Comments RSS Feed in this post

2 Kommentare

  1. Und das siehst du als Erfolg???????????

    Das hätte auch Schäfer Heinrich und alle nicht bekannten Künstler geschafft, denn dieses enorme pushen von dieser Lena ist einmalig in der deutschen Geschichte…

    Hier wurden bisher unzählige GEZ-Gelder für die Pushaktion verwendet…

    Hoffe es ist bald Schluss…lol

  2. ach ja. kann man alles sehen wie man will. die regierung sieht es auch als erfolg griechenland geld in arsch zu blasen und das als stärkung des euro zu verkaufen. warum nicht gez gelder dafür ausgeben?

    nichts desto trotz, ich find lena super 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a