KATRIANA „Aber klar doch“ | ALBUM-VÖ: 01.03.13 Pussy Empire Recordings / Broken Silence

Am 1.3. erscheint das neue KATRIANA Album “Aber klar doch”. Album-Rezensionsexemplare können ab sofort bei uns angefordert werden. Natürlich steht euch Katriana auf Anfrage auch für Interviews zur Verfügung. Wir freuen uns auf eure Anfragen und erste Newsmeldungen zum kommenden Album.

Die Hamburgerin Katriana ist pur, unglaublich direkt, intensiv bis zur Schmerzgrenze und betörend charmant. Eine richtig gute Entertainerin, die musikalische Poesie neu zu definieren weiß.

Auf ihren ersten beiden Alben pflegte Katriana Popminimalismus par Excellence mit Gesang, Klavier und Cello. Mit ihrem dritten Album „Aber klar doch“ geht sie nun weiter. Mit einem Produzenten und zartem Bandarrangement zeigt sie, dass sie gewachsen ist und dass ihre Pop-Chansons ganz großes Kino sind, die manchmal an Amanda Palmer oder an Tom Waits erinnern.

In Florian Sommer hat Katriana dafür den perfekten Produzenten gefunden: ihr Gesang, Klavier- und Ukulelespiel wird akustisch, luftig mit Schlagzeug, Bass, natürlich Cello und ab und an Bläsern, Gitarre oder Akkordeon untermalt. Für die Aufnahmen konnten z.B. Hagen Kuhr am Cello (Stefan Gwildis) und Johnny Johnson an der Posaune (Jan Delay) gewonnen werden.

Auf „Aber klar doch“ schärft sich also der Fokus. Katriana geht weg von der allgemeinen Singer/Songwriterin hin zu einer Pop-Geschichten-Erzählerin. Die Tiefe ihrer Texte geht dabei einher mit der emotionalen Wucht ihrer Stimme und der Leichtigkeit alltäglicher Geschichten, die Katriana unnachahmlich umsetzt.

„Katrianas Kunst ist, emotional-poetisch rüberzukommen, ohne kitschig zu sein…“ titulierte schon das Intro Magazin. Jeder der 10 Songs ist absolut hörenswert. Als Anspieltipps empfehlen sich die Titel-Single „Aber klar doch“, zu der Katriana sagt: „Diesen Song hab ich eigentlich für einen pessimistischen Freund von mir geschrieben. Beim Schreiben merkte ich dann, dass ich ihn auch für meine eigenen pessimistischen Anteile schreibe. Ich liebe besonders die Refrains und den C-Part, in denen die Sonne aufgeht“. und das direkt ins Herz gehende „Erwachsen“: „Dieser Song ist mir von irgendwoher geschenkt worden, da kamen Strophe, Bridge, Refrain und CPart einfach angeflogen. Er ist so schön und hat mich von Anfang an so berührt“.

Mit 13 debütierte Katriana auf dem Hamburger Rockspektakel, später ließ sie sich zur Sängerin und Pianistin ausbilden. Nach Jahren in Rock-Bands und ersten Soloprojekten spielte sie 2004 zusammen mit der Cellistin Krischa Weber ihre erste EP ein. 2006 folgte die wunderbare Live-CD „Jeden Tag“, die es nicht nur ins NDR-Programm schaffte, sondern auch im Hamburger Abendblatt vier von fünf Sternen erhielt. Die gute Resonanz auf Katrianas zweites Album „In meinem Kopf“ (2009) ermöglicht ihr seitdem Touren quer durch Deutschland bis nach Österreich. Von Flensburg bis Wien, von Dortmund bis Dresden – Katrianas Fangemeinde wächst stetig.

Für den 2012 erschienenen Akustik-Sampler ihres Labels „The Stewardesses – Pussy Empire hebt ab“, arrangierte Katriana drei ihrer Lieblings-Herzschmerz-Songs: „Mensch“ von Grönemeyer, „Weißes Papier“ von Element of Crime und „Geile Zeit“ von Juli. Die dazugehörige Tour bescherte den vier „Stewardesses“ gut besuchte Clubs und aus dem temporären Projekt ist ein Langstreckenflug geworden.

Dass Katriana auch ganz anders kann, beweist der letzte Song von „Aber klar doch“, das ungewöhnlich instrumentierte „Himmel im Kopf“. Katriana sagt selbst: „So habt ihr Katriana noch nie gehört! Mit Bontempi-Drumloop und rückwärts abgespielten Klaviertönen…I love it. Da haben Florian und ich echt auf den letzten Moment im Studio rumgejammt und dann kam er mit dem Bass und dem Drum-Loop…“

Mit dem Anfang März erscheinenden Album gelingt Katriana der Sprung zum veritablen Indie Act, den wir für die weitere Zukunft der hiesigen Musiklandschaft so gut brauchen können. Also alle Daumen hoch. Aber klar doch.

Album Tracklisting:

01 Nicht cool genug
02 Erwachsen
03 Heute keine Hoffnung
04 Aber klar doch
05 Einfach mit
06 Ballade für Menschen
07 Die Entdeckung der Müdigkeit
08 Ich singe dir ein Lied
09 Wilde Ufer
10 Himmel im Kopf

Pressestimmen:
„…die perfekte Mischung aus Pop und Poesie: mitreißend, aber nie vordergründig, anrührend, aber nie sentimental-peinlich“ [Hamburger Abendblatt]
„…hochemotional – und sehr, sehr gut.“ [Kulturnews]

KATRIANA Live
Kulturnews und Westzeit präsentieren

Aber klar doch-Tour 2013:
06.3. Würzburg, wunschlos glücklich
07.3. Lindau/Bodensee, Café Großstadt
08.3. Salzburg, Café Denkmal
09.3. Linz, Stadtwerkstatt
12.3. Villach, Café Herr Vincent
13.3. Klagenfurt, Lendhafencafé
14.3. Wien, Café Carina
15.3. Töging am Inn, Herrenhaus (Engfurt 2)
16.3. München, Südstadt, supp. Lilli und Emma
20.3. Kiel, Prinz Willy
21.3. Lübeck, Tonfink
27.3. Hamburg, Nachtasyl
10.4. Bremen, Litfass
11.4. Berlin, Lange Nacht
12.4. Kassel, Café Buch Oase
13.4. Dortmund, subrosa
14.4. Köln, Kulturcafé Lichtung, 17h
18.4. Magdeburg, Songtage Magdeburg
19.4. Hannover, Kulturpalast Linden
23.4. Darmstadt, Schlosskeller
24.4. Stuttgart, Café Stella
25.4. Freiburg, JosFritzCafé
27.4. Gießen, Café Amelie

Videos:
KATRIANA Video Trailer

Album Prelistening

 

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a