Justin Timberlake – Pärchen verzweifelt gesucht!

Öffentliche Verkehrsmittel werden nicht oft zum Ort knisternder Romantik oder entscheidender Lebensmomente. Um ein Haar gänzlich unbemerkt wäre ein derartiges Top-Event geblieben, das sich jüngst in der New Yorker U-Bahn abspielte: ein junger Mann machte unvermittelt seiner Lebensabschnittspartnerin in einem Wagen der Long Island Rail Road außerhalb von New York einen Heiratsantrag. Als Soundtrack für die Aktion wählte der Unbekannte den Justin Timberlake-Song „Not A Bad Thing“, den er ganz „Breakfast Club“-mäßig via mitgebrachten Aktivboxen seiner Liebsten zu Gehör brachte.

Die Welt hätte von dieser rührenden Aktion nichts erfahren, hätte nicht ein Mitarbeiter von RCA Records (aufmerksam geworden durch die Timberlake’schen Klänge) die Sache zufällig gefilmt. Wie das Ganze ausging und wer das Pärchen war, ist derweil nicht bekannt. Selbst eine gezielte Suchaktion inklusive Plakaten und Interviews in der lokalen Presse und bei Radiosendern blieb bislang ohne Ergebnis. Um nichts unversucht zu lassen, schickte RCA schließlich ein eigenes Dokumentations-Filmteam los, um die beiden zu finden.

Der Clou: Das so entstandene Material ist nun Teil des offiziellen Videoclips des Songs. Fürwahr alles andere als eine schlechte Sache…

Clip „Not A Bad Thing“

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*