JORDIN SPARKS – „S.O.S. (Let The Music Play)“ – die neue Single, VÖ: 20.11.

jordinsparks_single_sos_kl-cover-cd-bewertungen-deVielleicht war der grandiose Sieg bei der Casting-Show American Idol im Jahr 2007 der wichtigste Meilenstein in der jungen Karriere der damals 17jährigen Jordin Sparks, aber er war keineswegs ihr erster. Schon seit 2002 konnte sie Publikum und Jurys in zahlreichen Talentshows von ihrer Stimme überzeugen. Mittlerweile wird selbst American Idol von ihren aktuellen Erfolgen überschattet. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum verkaufte sich weltweit mehr als 2 Millionen Mal, erreichte Platin-Status und Nominierungen für die American Music Awards und sogar für einen Grammy. Aus dem Album stammen unter anderem die großen Hits „Tattoo“ und „ No Air“ (mit Chris Brown), die es beide in die Top 10 der US-Singlecharts brachten.

Mit ihrem zweiten Album „Battlefield“ knüpft die 19jährige nun an diesen Erfolg an. Im Vergleich zum Vorgänger bietet Jordin auf ihrem neuen Werk vor allem schnellere und tanzbarere Nummern mit starken Einflüssen von R&B- und Dance-Musik. „Battlefield“ erschien in Deutschland kurz nach der gleichnamigen ersten Single am 24. Juli und ist in den deutschen Charts bereits auf dem Weg nach oben.

Als zweite Single des Albums kommt nun „S.O.S. (Let The Music Play)“ – ein Remake des Shannon-Klassikers aus dem Jahr 1983. Aber Jordin Sparks bietet wesentlich mehr als eine einfache Cover-Version. Teile des Refrains sowie einige Samples sind zwar direkt aus der Originalversion übernommen, Jordin drückt dem Song aber durch die völlig neuen Strophen und ihre unverwechselbare Art zu singen ihren ganz eigenen Stempel auf..

Weblinks:
http://www.jordinsparks.com/de/home

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a