Jay-Z und Robbie Williams performen bei den MTV Europe Music Awards 2009

ROBBIE WILLIAMS

ROBBIE WILLIAMS

Rap-Titan Jay-Z und Pop-Maestro Robbie Williams sind die neusten musikalischen Größen in der Reihe der Performer bei den diesjährigen MTV Europe Music Awards. Sie wurden heute von MTV International als weitere Live-Acts bekannt gegeben. Die MTV Europe Music Awards werden live aus der O2 World Berlin am Donnerstag, den 5. November 2009, ab 21 Uhr auf MTV übertragen. Europaweite Hauptsponsoren der MTV Europe Music Awards 2009 sind Sony Ericsson, MTV Games / Harmonix’s The Beatles£: Rockband£ und Dell. Telefónica o2 Germany und Schöfferhofer Eis-Kristall sind lokale Sponsoren der MTV Europe Music Awards 2009 in Deutschland.

Das Geheimnis um weitere prominente Laudatoren wurde heute ebenfalls gelüftet: Sports Illustrated-Model und Schauspielerin Bar Refaeli, WWE Wrestler-Superstar Batista, die frühere Nummer Eins der Welt im Tennis und Olympia Gold-Medaillen-Gewinner Boris Becker, Brody Jenner aus der MTV-Show „The Hills“ sowie die US Pop-Boygroup Jonas Brothers werden einen Award übergeben. Die britische Soul-Sängerin und Songwriterin Joss Stone vergibt nicht nur einen Award, sondern wird bei der EMA 2009: Red Carpet Show auch ihr Moderationsdebüt geben. Sobald die Künstler bei dem glamourösen Event eintreffen und den Roten Teppich betreten, wird Joss Stone die Stars interviewen. Die EMA 2009: Red Carpet Show wird live am Donnerstag, den 5. November, von 20 bis 21 Uhr auf www.mtvema.com übertragen.

Jay-Z, Robbie Williams, Bar Refaeli, Batista, Boris Becker, Brody Jenner, Jonas Brothers und Joss Stone gesellen sich zu den bereits bestätigten MTV EMA Performern und Laudatoren. Zu diesen gehören Show-Moderatorin Katy Perry, die Live-Acts Foo Fighters, Green Day, Leona Lewis, Shakira und Tokio Hotel sowie der EMA 2009: All Access Online-Show Moderator Pete Wentz und die Laudatoren Asia Argento, Backstreet Boys, Jean Reno, Juliette Lewis und Miranda Cosgrove. Weitere Performer und Laudatoren werden in Kürze bekannt gegeben.

JAY-Z (c) Perou / Camera Press / Retna Ltd

JAY-Z (c) Perou / Camera Press / Retna Ltd

Hip-Hop-Gigant und Geschäftsmann Jay-Z verändert schon seit einer Generation die Musikwelt. Nach mehr als 40 Million verkauften Platten weltweit meldet sich Jay-Z nun mit seiner neusten Singleauskopplung „Run This Town“ aus seinem aktuellen Album „Blueprint 3“ zurück. „Run This Town“ ist eine Kollaboration mit Rihanna und Kanye West und feierte im August exklusiv bei MTV seine weltweite Premiere. „Blueprint 3“, das letzte Album in der  Blueprint-Trilogie, wurde in Jay-Z’s Roc Nation-Stil produziert und wird ihm auch weiterhin den Beifall der Kritiker weltweit einbringen. Die Platte ist Jay-Z’s elftes Nummer Eins-Album und ließ ihn nun die Spitze der Billboard 100 Album Charts als erfolgreichster männlicher Solokünstler mit den meisten Nummer Eins-Platzierungen erobern. Damit übertrifft er den vorherigen Rekord von Elvis Presley. Jay-Z ist in den Kategorien Best Male und Best Urban bei den diesjährigen MTV EMAs nominiert.

Der ultimative Showman Robbie Williams hat in Europa mehr Alben verkauft als irgendein britischer Solokünstler jemals zuvor. Seine Solokarriere nahm seinen Lauf mit der Veröffentlichung des Debütalbums „Life Thru A Lens“. Aus diesem Album stammt der mit Doppel-Platin ausgezeichnete weltweite Erfolgshit „Angels“. Es folgten die siegreichen, mit mehreren Awards preisgekrönten Alben „I’ve Been Expecting You“, „Sing When Your Winning“ – man erinnere an Robbies Elektro-Performance von „Kids“ mit Kylie Minogue bei den MTV EMAs 2000 – sowie „Escapology“ und „Intensive Care“. Seit den rekordbrechenden Konzerten in Knebworth wird Robbie als Mr. Showman bejubelt. Nach drei Jahren künstlerischer Pause versetzt das kurz vor der Veröffentlichung stehende Album „Reality Killed The Video Star“ ganz Europa in helle Aufregung. Es ist angelehnt an den The Buggles-Song „Video Killed The Radio Star“, dessen Video das erste Video war, das jemals auf MTV gespielt wurde. Die erste Singleauskopplung und Titeltrack „Bodies“ macht sich auf den Weg an die Chartspitzen in ganz Europa und hat Robbie eine Nominierung in der Kategorie Best Male bei den diesjährigen MTV EMAs verschafft.

Bruce Gilmer, Co-Executive Producer & Senior Vice President, Talent & Music, MTV Networks International, ist stolz auf das Line-Up:  „Mit Jay-Z und Robbie Williams haben wir zwei weitere Top-Live-Acts für die Performer-Liste der diesjährigen MTV Europe Music Awards gewinnen können. Eins ist garantiert, die 16. MTV Europe Music Awards werden ein unvergesslicher und explosiver Abend mit Live-Musik von einigen der weltweit größten Musik-Superstars.“

Die Nominierungsliste der MTV EMAs 2009 führen Lady GaGa und die Kings of Leon an. Beide sind mit Nominierungen in fünf Kategorien vertreten. Dicht an ihren Fersen ist Beyoncé, die in vier Kategorien nominiert ist.

Die MTV Europe Music Awards sind eins der weltweit angesehensten Live-Musik-Events. 2008 generierte die offizielle Website der MTV EMAs www.mtvema.com über 4 Million Unique Visitors und konnte mehr als 100 Millionen Online Votings verzeichnen.

Weitere Informationen zu den MTV Europe Music Awards 2009 und das Online-Voting unter: www.mtvema.com.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a