IdeenSounds im IdeenPark 2012 – „Der Weg zum eigenen Song“

Das Projekt IdeenSounds nimmt die Besucher des IdeenPark mit auf den Weg von der ersten kreativen Idee, über die Produktion bis hin zur ersten Live-Aufführung eines Songs. Bekannte Musiker und Produzenten unterstützen Nachwuchskünstler und -bands aus ganz unterschiedlichen Musikrichtungen aktiv dabei, ihre Ideen umzusetzen, die eigenen Songs zu produzieren und den Besuchern zu präsentieren. Schirmherr der IdeenSounds 2012 ist Rea Garvey, der sich auf das gemeinsame Projekt im IdeenPark freut: „Jeder Künstler braucht eine erste Chance, um an das große Publikum heranzutreten, sich zu zeigen und zu sagen: Das bin ich! Im IdeenPark bieten sich diese Chancen mit dem Projekt IdeenSounds. Gleichzeitig beantwortet das Gläserne Studio die Fragen, die jeder neugierige Nachwuchskünstler hat: Was passiert hinter der Studiotür? Was macht der Produzent? IdeenSounds bietet die Möglichkeit, das direkt zu erleben.“

Line-up im Gläsernen Studio komplett

Das Gläserne Studio ist der Proberaum der geförderten Musiker und lässt die Besucher des IdeenPark den Alltag einer Band hautnah erleben. Jeden Tag probt eine Band gemeinsam mit erfahrenen Produzenten an Hooks, Riffs, Punchlines und Vocals. Neben Jacob Brass stehen nun die weiteren Talente des Line-Up fest, die an neuen Songs feilen und sich im Gläsernen Studio abwechseln.

  • BenjRose ist die Band von Benjamin Rose. Sie haben sich dem Singer/Songwriter Genre verschrieben. Mit Songs wie „Where Do We Go“ haben BenjRose ein immenses Hitpotential und sich mittlerweile auf vielen Festivals eine treue Fanbase erspielt.
  • Elif Demirezer ist „Popstars“-Zuschauern noch ein Begriff – nun zeigt sie mit selbstgeschriebenen Songs, wie viel mehr in ihr steckt. Sie hat als Vorband bereits Tim Bendzko unterstützt und präsentiert ihr Repertoire nun im IdeenPark.
  • Crutch sind Stephanie, Benny, Hannes, Phil und Kev. Gitarre, Schlagzeug, Bass, kombiniert mit Stephanies souligem Gesang haben schon die 2011 erschienene EP Stockholm/Schweden geprägt. Jetzt geht es im Gläsernen Studio gemeinsam mit Vincent Sorg, Produzent der Toten Hosen, H-Blockx und Donots, weiter.
  • Jan Röttger wird oftmals für einen klassischen Singer / Songwriter gehalten, zeigt aber bei seinen Auftritten, wie viel Punk in einer Holzgitarre stecken kann. Wer die Spielfreude und Energie live erleben will, besucht Jan im Gläsernen Studio.
  • The Thiams sind zwei Schwestern, die seit mehr als zehn Jahren gemeinsam Soulmusic machen: Singen, Komponieren, Klavier spielen – immer mit dem Ziel, die Menschen zu berühren.
  • Mit „Nur in meinem Kopf“ hatte Andreas Bourani den Überraschungshit des Frühjahrs 2011. Im Gläsernen Studio will er seinen Song remixen und einen neuen Style verleihen.
  • REKK kommen aus Dortmund und haben damit fast ein Heimspiel im IdeenPark. Die Songs auf ihrer kürzlich veröffentlichten EP „Turn & Sing“ faszinieren den Zuhörer und erinnern an Bon Iver, Damien Rice oder Ben Howard.
  • The Chute bestehen seit 2011 und haben mit ihrer EP „Belfour Bar“ die Kritiker beeindruckt. Rockmusik, wie sie sein sollte, so die einhellige Meinung.

IdeenSounds-Konzert mit hochkarätiger Besetzung am 17.08.12 auf dem Messe Gelände in Essen

Höhepunkt des Projekts IdeenSounds ist das gemeinsame Konzert am 17.08.2012. In der IdeenPark Arena werden die geförderten Nachwuchskünstler Jacob Brass, Elif Demirezer, BenjRose und Crutch ihre entstandenen Songs live auf der Bühne präsentieren. Unterstützt werden Sie von bekannten musikalischen Gästen wie Ivy Quainoo, Jupiter Jones und Tim Bendzko. Damit steht das Projekt IdeenSounds mit der bewährten Mischung aus talentiert und etabliert in einer guten Tradition. Schon 2008 teilten sich Steffi und Thomas von Silbermond, die Söhne Mannheims und Dick Brave die Bühne mit Nachwuchsmusikern. Tickets für dieses außergewöhnliche Konzert sind nur im IdeenPark und durch Verlosungen bei exklusiven Partnern erhältlich.

Der IdeenPark 2012, das Gipfeltreffen für Technik und Bildung, findet vom 11. bis 23. August im Herzen des Ruhrgebiets statt. Auf 60.000 Quadratmetern in der Messe Essen und im Grugapark geht es um Faszination Technik pur – für die ganze Familie und bei freiem Eintritt an allen Tagen. Etwa eine halbe Millionen Menschen besuchten insgesamt die IdeenParks in Gelsenkirchen 2004, in Hannover 2006 und in Stuttgart 2008. Für 2012 rechnet der ThyssenKrupp Konzern, der den IdeenPark mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und mehr als 150 Partnern aus Forschung und Wissenschaft, Bildung und Wirtschaft veranstaltet, mit mehreren Hunderttausend Besuchern. Der IdeenPark will Menschen für Technik und Innovation begeistern, technische Kreativität fördern und die Bedeutung technischer Neuerungen für die Zukunft erlebbar machen. Hintergrund: Die Weltbevölkerung wächst, das Klima verändert sich, der Rohstoffverbrauch nimmt zu, und die Ressourcen werden knapper. Nur verantwortungsvolle und gut ausgebildete Menschen werden in der Lage sein, diese Aufgaben zu bewältigen. Als internationaler Technologiekonzern sieht sich ThyssenKrupp hier in der Verantwortung.

Ein Ticketgewinnspiel findet ihr hier!

Weblink

www.ideenpark.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a