Hugh Laurie auf den Spuren des Blues – „Didn’t It Rain“ | VÖ: 10.05.13

Nach dem großen Erfolg seines Debüt-Albums „Let Them Talk“, auf dem er traditionelle Werke aus der Welt des New Orleans Blues neu aufleben ließ, veröffentlicht Hugh Laurie am 10. Mai 2013 sein zweites Album „Didn’t It Rain“, erneut bei Warner Music Entertainment. Im Anschluss ist eine große UK-Tour geplant.

Auf „Didn’t It Rain” verabschiedet sich Hugh Laurie von den typischen New Orleans-Klängen und folgt dem Blues stromaufwärts in das Herz Amerikas. Das Album beinhaltet Lieder früher Pioniere wie W.C. Handy („St Louis. Blues”) und Jelly Roll Morton („I Hate A Man Like You“), sowie Lieder modernerer Künstler, wie Dr. John (“Wild Honey”) und Alan Price von The Animals (“Changes”).

„Ich habe beschlossen mich weiter voran zu kämpfen, tiefer einzudringen in den Wald der amerikanischen Musik, die mich verzaubert hat, seit ich ein kleiner Junge war“, erklärt Laurie. „Und je weiter ich gehe, desto mehr werde ich verzaubert – sowohl von den Songs, als auch von den Menschen, mit denen ich das Glück hatte zu spielen.“

Wie sein Vorgänger wurde „Didn’t It Rain“ von Joe Henry produziert, aufgenommen wurde das Werk im Ocean Way Studio in Los Angeles im Januar diesen Jahres.

Live: 07.06.13 Berlin – Admiralspalast

Weblink

www.hughlaurieblues.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a