H-BLOCKX „HBLX“ | Album-VÖ: 25.05.12

Einer ganzen Generation haben sich die Crossover-Hymnen der H-Blockx ins popkulturelle Gedächtnis gebrannt. Wer in Deutschland zwischen dreißig und fünfzig Jahre alt ist, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit zu „Risin´ High“ Parties gefeiert oder ist im Takt von „Move“ vor irgendeiner Bühne in die Luft gesprungen. Die Münsteraner sind die erfolgreichste heimische Crossoverband der 90er, mit „Risin´ High“ haben sie einen immergrünen Klassiker geschrieben, der unverrückbar Teil dieser Pop-Dekade ist.

Ihr Groove bewegt die Massen bis heute. Allein fünfmal spielte der Vierer bei Rock Am Ring und versetzte zehntausende Festivalbesucher in Partystimmung. Und bei Rock Am Ring 2010 beginnt auch das jüngste Kapitel der H-Blockx-Story. Als Vorgruppe von Kiss versetzte das Quartett die Besucher wieder mal in Hochstimmung, beflügelt von dem Auftritt beschloss die Band noch einmal ins Studio zu gehen, um diesen ganz speziellen Live-Vibe einzufangen. Mit Produzent Vincent Sorg (Die Toten Hosen, In Extremo u.a.). Sorg und Partner Jörg Umbreit traf man sich im Principal Studio nahe Münster, wo in gut vier Wochen „HBLX“ entstand, ein Werk, das die Tugenden des ersten legendären Albums „Time To Move“ fortführt.

Der nunmehr siebte Studiodreher enthält elf spannende Songs, geprägt von muskulösen Rhythmen, zugkräftigen Melodien und einprägsamen Vokalparts. „HBLX“ glänzt mit bis auf die Knochen reduziertem Funk, stürmischen Chorussen und coolen Texten. Opener „Hi Hello“ ist der perfekte Begrüßungssong, der augenblicklich zum Fußwippen und Kopfnicken verführt. „Can´t Get Enough“ ist randvoll mit eisgekühltem Soul, „DOIOU“ wechselt zwischen zärtlichen und aggressiven Stimmungen, „Footsteps On The Moon“ schließlich wird die Fans von den Sitzen reißen, frei nach dem Motto: Lasst uns zusammen abgehen!

Tracklisting:

01. Hi Hello
02. Gazoline
03. Can´t Get Enough
04. Footsteps On The Moon
05. Love Can´t Say
06. In Your Head
07. I Want My Disco
08. DOIOU
09. I Want You
10. The Bitch Is Back
11. Headache Remains

Live:
10.05. Sofia / Intro-Festival (BUL)
11.05. Berghülen / Mairock (D)
12.05. Hamburg / Hafengeburtstag (D)
02.06. Burglichtenberg / Castle-Rock (D)
15.06. Interlaken / Greenfield-Festival (CH)
07.07. Lliepa / Baltic-Beach-Party (LV)
08.07. Lodz / Student-Festival (PL)
14.07. Straubenhardt / Happiness-Festival (D)
20.07. Cuxhafen / Deichbrand (D)
21.07. Schloss-Holte / Serengeti-Festival (D)
28.07. Salzburg / Julivent (A)
03.08. Erding / Sinnflut Festival (D)
04.08. Trebur / Open Air (D)
11.08. Rothenburg o.d.T. / Taubertal-Festival (D)
18.08. Grosspösna / Highfield-Festival (D)
31.08. Wiesen / Two days a week (A)
08.09. Wittlich / Festi-WIL (D)
Booking: Der Bomber der Herzen, Tim Böning

H-Blockx – Free Download Track „Can´t Get Enough“
Als erstes Lebenszeichen aus ihrem am 25.05.2012 erscheinenden Album „HBLX“ gibt es nun vorab den Free Download Track „Can’t Get Enough“, der über die Band Homepage (www.hblx.de), H-Blockx Facebook Site (www.facebook.com/HBLOCKXofficial) und Amazon erhältlich ist. Mit „Can’t Get Enough“ verschenkt die Band ihren Lieblingstrack aus „HBLX“. Der Song geht mit einer ordentlichen Portion Groove, Funk und Soul an den Start und überzeugt durch einen unglaublichen Flow. Die Vorfreude auf das neue Album, welches unter live Bedingungen eingespielt wurde und damit eine unbändige Dynamik und Direktheit erzeugt, ist also mit Sicherheit geweckt.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a