Frida Gold erhalten Gold für die Single mit der sie beim BuViSoCo antreten

Es ist alles GOLD, was glänzt – zumindest im Falle von FRIDA GOLD! Ihr Name hält, was er verspricht; nicht nur auf Tonträger, sondern ab demnächst auch an der immer größer werdenden Trophäenwand: So konnten die deutschen Shootingstars aus dem Ruhrgebiet gerade GOLDSTATUS für ihre Single „Wovon sollen wir träumen“ einfahren!

Sowohl mit ihren Auskopplungen „Unsere Liebe ist aus Gold“ und „Zeig mir wie Du tanzt“ sowie dem Debütalbum „Juwel“ haben FRIDA GOLD in den vergangenen Monaten gezeigt, wie man sich scheinbar aus dem Stand schwerelos in die obersten Ränge der Charts tänzelt – für ihre Single „Wovon sollen wir träumen“ regnet es nun Edelmetall für die Bochumer. Die Wiederbelebung des Pop, ohne staubige Klischees oder veraltete Formen. Unverbraucht, mitreißend, funkelnd!

Eine unvergleichliche Erfolgsmischung, mit der FRIDA GOLD auch am kommenden Donnerstag, dem 29. September bei Stefan Raabs renommierten „Bundesvision Song Contest“ (Pro7, 20:15 Uhr) antreten: So wird man mit dem Stück „Unsere Liebe ist aus Gold“ live in der Kölner Lanxess Arena für sein Bundesland Nordrhein-Westfalen ins Rennen gehen. Außerdem haben FRIDA GOLD „Unsere Liebe ist aus Gold“ bereits im „Sat1 Frühstücksfernsehen“ und beim „ARD Morgenmagazin“ vorgestellt, bevor sie dann morgen einen weiteren Auftritt bei „TvV Total“ haben.

Hybris meets Emotion, Glamour meets Maloche, Fashion meets Pop – 2011 ist definitiv ihr großes Jahr, wie Alina, Andi, Julian und Tommi alias FRIDA GOLD in regelmäßigen Abständen beweisen: Hohe Chartsplatzierungen und spektakuläre Shows als euphorisch aufgenommene Supportband von Kylie Minogue, Mando Diao, Polarkreis 18 oder Revolverheld, dazu noch elektrisierende Festivalauftritte auf der vergangenen MTV Campus Invasion, auf dem Hamburger Reeperbahn Festival und bei „The Dome“.

Mit Alinas charmanten Texten und einem duftigen Potpourri aus eingängigen Pop-Melodien und spannenden Inspirationen aus anderen Genres zaubern FRIDA GOLD einen neuen, unverbrauchten Sound, der mal zum Träumen, mal zum Hüftenschwingen animiert und sich in seiner irisierenden Luminanz an Vorbildern wie Goldfrapp, Madonna und Moloko orientiert. Frische, freche und vor allem formidable Popmusik aus deutschen Landen – „Pop all the way“ haben sich FRIDA GOLD auf ihre Fahnen geschrieben. Und dieser Weg führt in nur noch eine Richtung: Nach oben!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a