Eric Claptons "Unplugged: Expanded And Remastered" | VÖ: 11.10.13

Als ERIC CLAPTON im Januar 1992 seine gewohnte Stratocaster gegen eine akustische Martin tauschte, um das heute legendäre Unplugged-Album einzuspielen, galt er bereits als absoluter Meister der elektrischen Gitarre. Das Live-Album zeigte den legendären Gitarristen in Begleitung einer kleinen Backing Band mit akustischen Versionen eigener Songs und einiger Blues-Standards. Nachdem das Album noch im gleichen Jahr veröffentlicht worden war, wurde es mit weltweit 19 Millionen verkauften Exemplaren und sechs Grammys, darunter Record of the Year und Song of the Year, zu einem unangefochtenen Blockbuster.

Reprise Records feiern CLAPTONs akustische Performances nun mit einer Doppel-CD bzw. 2-CD/DVD-Edition, die das Original-Album in einer remasterten Version plus sechs unveröffentlichten Outtakes präsentiert. Die DVD enthält eine überarbeitete Version des Konzerts sowie über eine Stunde bisher ungezeigten Footages aus den Übungssessions. Unplugged: Expanded And Remastered ist ab dem 11.10.2013 erhältlich. Parallel dazu erscheint eine Doppel-CD, die nur das Audiomaterial enthält.

In den 14 Performances des Original-Albums interpretierte CLAPTON einige Songs aus seinem reichhaltigen Katalog, darunter Layla aus seiner Zeit mit Derek And The Dominoes, das er vollkommen neu als Shuffle arrangierte, Running On Faith und Old Love aus dem 1989er-Album Journeyman sowie die Hit-Single Tears In Heaven, die er nach dem tragischen Unfalls seines Sohnes Conor im Jahr zuvor schrieb. Ein großer Teil des Albums präsentiert klassische Blues-Songs, mit denen CLAPTON aufgewachsen war, etwa Bo Diddleys Bevor You Accuse Me, Big Bill Broonzys Hey Hey, Leadbellys Alberta und Robert Johnsons Malted Milk

Die zweite Disc von Unplugged: Expanded And Remastered featuret einige Songs, die sich nicht auf dem ursprünglichen Original befinden, zum Beispiel ?Big Maceo‘ Merriweathers Worried Life Blues, eine alternative Aufnahme des Walkin‘ Blues und frühe Fassungen von Circus und My Father’s Eyes, deren Studioversionen erst auf dem sechs Jahre später erschienenen Album Pilgrim veröffentlicht wurden.

Auf der DVD dieser Edition gibt es eine technisch überarbeitete Version der ursprünglichen MTV-Ausstrahlung vom 25. August 1992. Zum ersten Mal überhaupt haben die Fans die Chance, über eine Stunde bisher ungezeigtes Footage zu sehen, das während der Übungssession vor der Show gefilmt wurde. Gedreht aus unterschiedlichen Kameraperspektiven, gestattet es einen intimen Blick Roxy Palace brings you a superior online gambling experience, with a host of great features, from huge payouts, fantastic customer support, quick and easy banking in Canadian Dollars, and of course, loads of fast and furious action! All of our games are powered by up-to-the-minute Microgaming software, offering everything from seamless gameplay, to integrated features, advanced user interface, great graphics, superior animation, sound effects and more. auf CLAPTON und die Band, während sie an den Arrangements für 14 Songs arbeiten. Darunter befinden sich auch Circus und My Father’s Eyes, die seinerzeit nicht während der Ausstrahlung gezeigt wurden.
Ein definitives Highlight für alle CLAPTON-Fans!

UNPLUGGED: EXPANDED AND REMASTERED

CD & DVD Track Listing

01. “Signe”
02. “Before You Accuse Me”
03. “Hey Hey”
04. “Tears In Heaven”
05. “Lonely Stranger”
06. “Nobody Knows You When You’re Down And Out”
07. “Layla”
08. “Running On Faith”
09. “Walkin’ Blues”
10. “Alberta”
11. “San Francisco Bay Blues”
12. “Malted Milk”
13. “Old Love”
14. “Rollin’ & Tumblin’”

CD Disc Two – Outtakes & Alternates (All Tracks Previously Unreleased)

01. “Circus”
02. “My Father’s Eyes” (Take 1)
03. “Running On Faith” (Take 1)
04. “Walkin’ Blues” (Take 1)
05. “My Father’s Eyes” (Take 2)
06. “Worried Life Blues”

DVD Rehearsal Track List

01. “Signe”
02. “Before You Accuse Me”
03. “Hey Hey”
04. “Tears In Heaven”
05. “Circus”
06. “Lonely Stranger”
07. “Nobody Knows You When You’re Down And Out”
08. “Layla”
09. “My Father’s Eyes”
10. “Running On Faith”
11. “Walkin’ Blues”
12. “Alberta”
13. “San Francisco Bay Blues”
14. “Malted Milk”

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*