Emeli Sandé, Miriam Bryant u. Jonas Myrin feiern The Dome Premiere

Heute, 09.12.2012 ab 17:00h bei RTL 2 im TV!

Bei der 64. Ausgabe der erfolgreichen Musikshow „The Dome“ hat EMI Music Germany mit gleich drei Künstlern aufwarten können:

Allen voran Englands neuer Superstar Emeli Sandé. „Our Version Of Events“, das Debütalbum der Brit Awards-Gewinnerin, ist in ihrer Heimat bereits das meistverkaufte Album des Jahres 2012, steht dort bei stolzem Dreifach-Platin und hat allein in UK bislang weit über eine Million Käufer gefunden. Auch in Deutschland hat die Ausnahmesängerin ebenfalls Goldstatus mit ihrem Top Ten – Hit „Read All About It Pt. III“ erreicht. Auf der Bremer Bühne performte sie diesen und ihren zweiten Mega Hit „Next To Me“ und wurde entsprechend euphorisch vom Publikum gefeiert.

Die beiden Newcomer Miriam Bryant und Jonas Myrin konnten ebenfalls ein gelungenes „The Dome“ Debüt feiern.

Das schwedische Ausnahmetalent Miriam Bryant begeisterte das Bremer Publikum mit ihrer großartigen Single „Finders Keepers“, die auch in den hiesigen Radiostationen eine Playlist nach der anderen einsammelt. Kein Wunder, denn die erst 21-Jährige verbindet auf einzigartige Weise Tradition, Moderne, Soul und Beat. Dabei immer im Mittelpunkt: ihre wunderbare Stimme, die schon bei Studio-Aufnahmen begeistert, aber ihre volle Wirkung live nochmal so richtig zur Entfaltung bringt.

Mit einem Landsmann von Miriam schließt sich der Kreis: Jonas Myrin, der soeben zum zweiten Mal für den Grammy nominiert wurde (!) präsentierte bei „The Dome“ seine erste Hitsingle „Day Of The Battle“, die es in Deutschland bereits auf Platz # 11 der iTunes Charts geschafft hat. Entsprechend textsicher wurde der sympathische Schwede von dem Publikum bei seinem Auftritt begleitet.

Von diesen drei Künstlern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, wird man 2013 noch viel hören – denn das ist erst der Anfang.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a