Elton John & Leon Russell gemeinsam auf „The Union“, VÖ: 22.10.10

„The Union“ von Elton John und seinem größten Vorbild, dem renommierten Pianisten und Songschreiber Leon Russell erscheint nach zwei Jahren Studioarbeit am 22.10. bei Universal Music. Verglichen mit seinen eher kommerziellen Veröffentlichungen, schlägt Elton John mit diesen 16 Songs eine vollkommen andere Richtung ein: Er hat ein Album aufgenommen, bei dem sich alles um seine persönlichen Helden und Vorbilder dreht, während er hin und wieder sogar an die Anfänge seiner Karriere zurückdenkt.

Mit diesem Album kehren die beiden zum eigentlichen Kern ihres Schaffens zurück und demonstrieren eindrucksvoll, was sie an den unterschiedlichen Spielarten des Rock & Roll so sehr schätzen und lieben.

Die Idee für die Zusammenarbeit kam Elton auf einer Safari in Afrika, woraufhin er kurzerhand Leon anrief und fragte, ob dieser an einem Duett-Album der beiden interessiert sei.

Zu den hochkarätigen Studiogästen des Albums zählen u.a. Neil Young, Brian Wilson, Jim Keltner, Booker T., Grace Johnes, Paul McCartney, Stevie Nicks und Tata Vega. Produziert wurde das komplett live eingespielte Album „The Union“ vom Oscar-Gewinner T-Bone Burnett, der erst vor wenigen Wochen den Grammy für seine Arbeit an „Raising Sand“ von Robert Plant und Alison Krauss in Empfang nehmen konnte.

In den letzten Jahren hörte man wenig von Leon Russell, doch Kenner und eingeschworene Fans haben ihn natürlich niemals vergessen. Elton und sein Team legen nun alles daran, dass die Südstaaten-Legende nicht noch einmal in der Versenkung abtaucht.

Weblinks

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a