Elif – Unter meiner Haut – Akustikvideo online

„Unter meiner Haut“: In diesem Song geht es um eine besondere Begegnung in einer dieser besonderen Nächte von denen man sich wünscht, dass sie nie enden. Und auch um das, was Elif sich daraus gebastelt hat. Denn Elif ist eines dieser Mädchen, dieser jungen Frauen, die sich Hals-über-Kopf verlieben: in den vermeintlich „Einen“, mit dem man die ganze Nacht tanzt und „Panic At The Disco“ Songs singt, mit dem man wach bleibt bis weit in den nächsten Tag, aus Angst, dass der Rausch des Zusammenseins enden könnte. Und der dann, wie so oft, doch geht bevor es verbindlich wird.

Elif hat ihn nie wieder getroffen. Doch sie war verliebt, „aber mehr in die Idee, in das, was er sein könnte, in meine Träume, die ich in ihm gesehen habe“.

Spätestens seit ihrem berührenden Auftritt bei Inas Nacht mit dem Song „Nichts Tut Für Immer Weh“ Ende 2011 haben viele sehnlichst darauf gewartet mehr von Elif zu hören. Mehr von dieser entwaffnenden Stimme, die unverwechselbar ist und in ihren Songs all die schönen Schnipsel von Erinnerungen weckt, aus denen die Collage unseres eigenen Lebens besteht.

Schon ab Februar hat man die Chance, die erste Single „Unter meiner Haut“ und zahlreiche Songs aus ihrem gleichnamigen Debütalbum live auf den Bühnen Deutschlands zu erleben. Dann nämlich geht die junge Dame als Support für große Namen wie Bosse und Ronan Keating auf Tour.

Support für Ronan Keating:

15.02.: München, Olympiahalle
16.02.: Oberhausen, König-Pilsener-Arena
17.02.: Frankfurt, Jahrhunderthalle
19.02.: Berlin, Tempodrom
20.02.: Leipzig, Haus Auensee
21.02.: Hamburg, CCH 1

Support für Bosse:

15.04.: Köln, Live Music Hall
16.04.: Dortmund, FZW / Freizeitzentrum West
02.05.: Dresden, Alter Schlachthof
03.05.: Cottbus, Jugendkulturzentrum Glad-House
04.05.: Berlin, Columbiahalle

Zur ersten Single „Unter meiner Haut“ gibt es jetzt ein sehr schönes Akustivideo. Und zwar hier!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a