DOWN BELOW – neues Album – Zeichen | VÖ: 10.02.12

Passend zum neuen Jahr vergesst einmal alles, was euch zu Down Below einfällt und beginnt von vorne.

Denn etwa so fühlt es sich an, wenn Down Below am 10.2.2012 mit ihrem dritten Album „Zeichen“ neue Wege gehen. Vieles aus den letzten Jahren ging dabei über Bord und weicht einer erwachsenen, klaren Linie, die Nähe sucht: Näher dran, an den echten Geschichten, der Wahrheit des Alltäglichen und vor allem ganz nah dran an sich selbst.

Weiche Schale, harter Kern ist das Gerüst, um das Sänger Neo Scope seine Songs baut. Harmonisch melancholischer Pop Rock, der süß auf Zunge liegt, während es an den Texten kräftig was zu kauen gibt. Neo singt über eine schwere Kindheit, Leistungsdruck, Frauenprobleme, das schöne Anderssein und einfach darüber, nicht den Kopf zu verlieren. Die erste Single „Du und ich“ (VÖ: 27.1.12 digital) handelt von Freundschaft, die keine Akzeptanz findet, vom Zusammenhalt à la „Bonnie und Clyde“.

Mehr noch als zuvor wollen Down Below Fans über die Genre-Grenzen hinweg vereinen, wie auf ihren erfolgreichen Touren, vier davon
gemeinsam mit der Band Unheilig. Ob „Bravo Hits 58“, das sächsische Verkehrsministerium, Megafestivals wie Rock Am Ring oder die
Einlaufmusik für Schwergewichtsboxer Timo Hoffmann beim EM-Fight am 3. Dezember 2011 – Down Below haben viele Bühnen, auf denen sie noch spielen wollen.

Ein Ziel haben Down Below aber jetzt schon erreicht: ein Zeichen setzen, wie im Titelstück, das Neo besonders mag: „Hinterlasse etwas.
Mach dein Ding. Such‘ dir `nen Baum und pinkle dran und sag: Das ist meiner,“ grinst er.

Einen tollen Albumtrailer gibt es hier zu sehen:

Subscribe to Comments RSS Feed in this post

2 Kommentare

Pingbacks/Trackbacks

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a