DIE TRIBUTE VON PANEM – der Soundtrack zum Kinospektakel inkl. Birdy, The Decemberists u.v.m. | VÖ: 23.03.

Der exklusive Soundtrack zum Kinospektakel, produziert vom 12-fachen Grammy-Gewinner T-Bone Burnett, vereint insgesamt 16 Songs von hochkarätigen Solokünstlern und Bands, die sich allesamt in ihrem Schaffen mit denjenigen Themen auseinandersetzen, die auch den episch angelegten Kinofilm dominieren. Während der Film „Die Tribute von Panem“ hierzulande am 22. März anläuft, erscheint der offizielle Soundtrack zum Film am 23. des Monats und kann ab sofort bei Amazon und iTunes vorbestellt werden.

Neben der erfolgreichen Singleauskopplung „Safe & Sound“ von Taylor Swift feat. The Civil Wars besticht das Compilation-Album „Die Tribute von Panem/The Hunger Games: Songs From District 12 And Beyond“ unter anderem mit einem brandneuen Track von The Decemberists („One Engine“) sowie mit etlichen bisher unveröffentlichten Highlights von internationalen Superstars und Kritikerlieblingen wie z.B. Arcade Fire (deren Song auch im Film auftaucht), Kid Cudi, Birdy, Miranda Lambert, Maroon 5 und vielen anderen. Die überaus eklektische Mischung der eigens für dieses Album entstandenen Songs spiegelt dabei diejenige Spannung und Dramatik wider, die den Film schon jetzt zu einem der größten Kinoereignisse des Jahres machen.

In den Staaten hat sich „Safe & Sound“ bereits zum Jahreswechsel als Riesenhit entpuppt: 140.000 Mal wurde die Single von Taylor Swift feat. The Civil Wars innerhalb von nur zwei Tagen heruntergeladen. Swift ist außerdem mit dem Track „Eyes Open“ auf dem Soundtrack vertreten. Ein anderes Highlight, den Song „Tomorrow Will Be Kinder“ von The Secret Sisters, gibt’s übrigens als Free Download für alle, die ein Kinoticket auf Cinestar.de vorbestellen.

Das komplette Tracklisting:

01. Arcade Fire – „Abraham’s Daughter“
02. The Secret Sisters – „Tomorrow Will Be Kinder“
03. Neko Case – „Nothing To Remember“
04. Taylor Swift featuring The Civil Wars – „Safe & Sound“
05. Kid Cudi – „The Ruler and The Killer“
06. Punch Brothers – „Dark Days“
07. The Decemberists – „One Engine“
08. The Carolina Chocolate Drops – „Daughter’s Lament“
09. The Civil Wars – „Kingdom Come“
10. Glen Hansard – „Take The Heartland“
11. Maroon 5 featuring Rozzi Crane – „Come Away To The Water“
12. Miranda Lambert featuring The Pistol Annies – „Run Daddy Run“
13.Jayme Dee – „Rules“
14. Taylor Swift – „Eyes Open“
15. The Low Anthem – „Lover Is Childlike“
16. Birdy – „Just A Game“

Weblink

www.tributevonpanem.de/soundtrack/

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a