Die Pop-Kollaboration des Jahres! Charli XCX & Troye Sivan enthüllen ihre neue Single „1999“! – Audio-Link

Popmusik-Pionierin Charli XCX & Troye Sivan haben ihre Single „1999“ veröffentlicht – die Pop-Kollaboration des Jahres! Die Single markiert nach einer Serie von gefeierten Sommer-Veröffentlichungen das nächste Kapitel eines wegweisenden Jahres für das Future-Pop-Mastermind. Nicht minder erfolgreich lief es für Sivan, der jüngst sein zweites Album Bloom veröffentlichte, das der Rolling Stone mit vier Sternen adelte und bereits mehr als 700 Millionen Mal gestreamt wurde.

„1999“ ist ein basswuchtiger Monstertruck, der zugleich voller Nostalgie steckt – ein Song, der Charli XCX’ kommerziellen Intellekt mit ihren innovativen Instinkten zusammenbringt und sich ebenso mitreißend wie rebellisch anfühlt. Gerühmt als eine der aufregendsten und vorwärtsdenkenden Botschafterin von Pop in all seinen Facetten, schrieb Charli „1999“ mit Sivan – der auch mitsingt – und den begleitenden Songwritern Noonie Bao, Brett McLaughlin sowie Oscar Holter, der den Track auch produzierte.

Die Veröffentlichung von „1999“ fällt in ein Wirbelwindjahr für Charli XCX. Aktuell weiterhin neben Camila Cabello als Support von Taylor Swifts weitweiter „Reputation Tour“ unterwegs, veröffentlichte die Vorreiterin über die Sommermonate einen Strom von Musik, „5 in the Morning”, „No Angel”, „Focus” und „Girls Night Out“ – der, neben ihren elektrisierenden, von der Kritik gefeierten und komplett ausverkauften Mixtape-Shows, von ihren hingebungsvollen Fans und den Medien gleichermaßen euphorisch begrüßt wurde und ihren Status als einen der weltweit prägenden Stars im Regenbogenspektrum des Pop festigten. Ihrem wahrhaften Unternehmergeist folgend, enthüllte Charli XCX kürzlich zudem eine Radio-Dokumentation für BBC World Service. Dafür begleitete die Journalistin Kate Mossman die Künstlerin im Studio und bei ihren jüngsten Auftritten in London und erkundete Charlis unterschiedlichen Seiten als Songwriterin und Performerin mit exklusivem Behind-the-Scenes-Zugang. Es ist bereits Charlis zweite Doku für die BBC: 2015 wurde „The F Word and Me“ veröffentlicht, ein zum Nachdenken anregender Film über Geschlechtergleichheit in der Musikindustrie.

Charlotte Aitchison alias Charli XCX wird zu den glühendsten Kreativköpfen ihrer Generation gezählt und ist das preisdekorierte Talent hinter Multi-Platin- und weitweiten #1-Hits wie „Fancy” und „I Love It” und den in Deutschland Gold-veredelten „Boom Clap” und „Break The Rules“. 2017 prägte sie das Musikjahr mit ihren bahnbrechenden, von der Kritik gefeierten Mixtapes „Number 1 Angel“ und„Pop 2“, wirkte in David Guetta und Afrojacks weltweitem Smash-Hit „Dirty Sexy Money” mit und veröffentlichte ihre eigene, bestechende Sommer-Flirt-Hymne „Boys“. Bei Letzterem übernahm Charli auch beim begleitenden Musikvideo die komplette kreative Kontrolle, vom Casting über die Regie bis hin zur Produktion. Das Video stellte den traditionellen männlichen Blick auf den Kopf, während zugleich ein männlicher Allstar-Cast seine Aufwartung machte, darunter Charlie Puth, Stormzy, Mark Ronson, Diplo, Joe Jonas, will.i.am, Chromeo, Flume, Joey Bada$$, Kaytranada, Sage The Gemini, They., Ty Dollar $ign, Wiz Khalifa, Vampire Weekend und weitere. Fans und Kritiker feierten Charli XCX nach der Veröffentlichung als Leuchtturm der Fortschrittlichkeit. Bis heute wurde das Video mehr als 93 Millionen Mal angesehen.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a