Christina Stürmers „Nahaufnahme“ ab 24.9. erhältlich

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte. Für das neue Album von Christina Stürmer ließe sich eine treffendere Aussage wohl kaum finden.

„Nahaufnahme“ zeigt das Portrait einer jungen und doch erwachsenen Künstlerin, die selbstbewusst und mit beiden Beinen im Leben steht. Ihre Musik ist facettenreich und zugleich stimmig in ihrer Gesamtheit. Sie singt von überschwaÅNnglicher Freude und Begeisterung, wie in „Wir leben den Moment“ oder „Du bist wie Feuer“, von bittersüsser Melancholie („Wenn die Welt untergeht“, „Macht nichts“) und findet auf die Frage „Warum“ mal eben die wohl bewegendste Liebesklärung des Jahres.

Mit starker, gefühlvoller Stimme meistert Christina Stürmer meistert Christina Stürmer den Spagat zwischen Pop und Rock, trifft in Begleitung von Gitarre oder Piano immer den richtigen Ton.

Ein besonderes Detail des Albums ist zudem der letzte Titel, der einen einfallsreichen musikalischen Rückblick vollzieht. Von Produzent Olaf Opal (u.a. Juli, Sportfreunde Stiller) lebendig umgesetzt, zeigt Christina Stürmer auf „Nahaufnahme“ mehr als je zuvor, wer und wie sie ist – aufrichtig, greifbar und vor allem echt.

In Zeiten, in denen manche Musiker sich weniger durch ihre Kunst, sondern durch die Inszenierung der eigenen Person als Kunstprodukt ins Gespräch bringen, ist Christina Stürmer die genaue Antithese hierzu. Dabei kann die Österreicherin mit gerade mal 28 Jahren bereits auf eine eindrucksvolle Laufbahn zurückblicken.

Nachdem sie 2003 mit Ihrem Debütalbum „Freier Fall“ in nur wenigen Jahren die Herzen der Österreicher im Sturm erobert, folgt 2005 mit Schwarzweiss der Durchbruch auf dem deutschen Markt. Die Alben „Lebe lauter“ (2006), „Lautlos“ (2008) und „In dieser Stadt“ (2009) setzen ihren Erfolg fort und etablieren Christina Stürmer mit mehr 1,5 Millionen verkauften Tonträgern als feste Größe im deuschtsprachigen Musikgeschäft. Darüber hinaus erhält sie diverse renommierte Auszeichnungen wie den deutschen „Echo“ oder den österreichischen „Amadeus Award“.

Mit dem aktuellen Album „Nahaufnahme“ ist Christina Stürmer das Kunstwerk gelungen, sich erneut neu zu definieren und dabei ihrem Image treu zu bleiben.

Live-Eindrücke hiervon gibt es zum Ende des Jahres im Rahmen der „Nah dran“ Clubtour an folgendenTerminen:

06.12.2010 // Zürich // Kaufleuten
07.12.2010 // Darmstadt // Centralstation
08.12.2010 // Köln // Gloria
10.12.2010 // Hamburg // Markthalle
11.12.2010 // Berlin // Postbahnhof
13.12.2010 // München // Backstage Werk
14.12.2010 // Linz // Posthof
15.12.2010 // Wien // Orpheum

Weblinks

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a