CARO EMERALD "The Shocking Miss Emerald" | Album-VÖ: 03.05.13 + Video "Tangled Up" ist online!

Auf ihrem vielfach Gold- und Platin-Award überschütteten Durchbruchsalbum „Deleted Scenes From The Cutting Room Floor“ huldigte Caro Emerald 2009 dem Glitter und Glamour des Hollywood der glorreichen 40er und 50er Jahre – mit ihrem ungeduldig erwarteten Zweitwerk „The Shocking Miss Emerald“ setzt die niederländische Pop-Queen nun ihre faszinierende Zeitreise in die Vergangenheit fort!

Die bisherige Erfolgsvita der heißblütigen Niederländerin liest sich wie ein wundervoller Traum: Mit „Deleted Scenes From The Cutting Room Floor“ verkaufte sie auf Anhieb weltweit fast zwei Millionen Einheiten, war 30 (!) aufeinander folgende Wochen in den Holländischen Longplay-Charts vertreten (und damit ganze vier Wochen länger als der vorherige Rekordhalter, Michael Jackson mit „Thriller“) und wurde schließlich in ganz Europa mit einem wahren Edelmetall-Regen für ihren Top 5-Erstling sowie die ausgekoppelte Smash-Single „A Night Like This“ (mit der sie sensationelle 57 Wochen in den NL-Charts war) überschüttet!

Nach diversen internationalen Auszeichnungen wie dem Echo, der Goldenen Kamera oder dem MTV Award träumt die 32-jährige Amsterdamer Pop-Diva nun ihren großen Traum mit „The Shocking Miss Emerald“ weiter! Und der führt sie wieder einmal weit zurück in die Vergangenheit: Von den verruchten Jazzclubs Hollywoods geht die Reise diesmal ins ebenso zwielichtige wie (gl)amouröse Paris der 40er und 50er Jahre – der perfekte Ort für Caro Emerald, die ihrem mitreißenden Retrostil zwischen Jazz, Swing, Chansons und südamerikanischen Rhythmen, zwischen Nostalgie und Moderne einerseits treu bleibt, sich stilistisch aber ebenfalls von der europäischen Künstlerbewegung des frühen 20. Jahrhunderts inspirieren ließ. Fashion, Musik, Fotografie – eingefangen in „The Shocking Miss Emerald“. Fast zwei Jahre haben Caro und ihr Team am neuen Material gefeilt; und erstmalig hat man sich den langjährigen Wunsch erfüllt, mit einem echten Orchester zu arbeiten! Unter der Ägide des renommierten Komponisten und Dirigenten Jules Buckley, der zuvor schon Acts wie den Basement Jaxx, den Arctic Monkeys oder Professor Green ins orchestrale Gewand geholfen hat, entstand so in den legendären Abbey Road-Studios in London ganz großes Mitternachtskino! Was das moderne Leinwandmeisterwerk „Midnight In Paris“ für den späten Woody Allen war, das bedeutet das neue Album für Caro Emerald. Vorhang auf und Bühne frei für „The Shocking Miss Emerald“!

So wie auch auf der ersten Vorabsingle „Tangled Up“: „Das Stück ist ziemlich hooky; es handelt davon, sich in Beziehungen zu zwei verschiedenen Männern zu verstricken“, so Caro. „Die Protagonistin weiß nicht, wie sie sich entscheiden soll. Ich denke, die Lyrics auf dem neuen Album sind im Vergleich zu `Deleted Scenes…` ein bisschen verruchter, ungezogener. Ich mache noch einen Schritt weiter und präsentiere mich als Miss Emerald von einer bisher vielleicht noch nicht so bekannten Seite. Nachdem man mich als elegantes, liebeswürdiges Fräulein kennen gelernt hat, präsentiere ich jetzt auch meine Schattenseiten…“ Eben die aufregende, unentdeckte Seite der „Shocking Miss Emerald“. „Der Albumtitel bezieht sich eigentlich auf unsere Arbeitsweise“, erklärt Caroline Esmeralda van der Leeuw alias Mademoiselle Emerald amüsiert. „Wir versuchen, nicht alles so zu machen, wie es die Musikindustrie üblicherweise vorgibt; egal in welcher Beziehung. Das mag für einige Leute ziemlich schockierend sein!“

Videos:

Caro Emerald – Musik Video „Tangled Up“
Caro Emerald – Album Trailer

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a