Benefiz-Album: Jazz For Japan | VÖ: 25.11.11

Am 25.11.2011 erscheint auf edel Content „Jazz For Japan“. Die schlimmste Naturkatastrophe des Jahres 2011 war zweifellos das Erdbeben, das am 11. März 2011 den Norden Japans heimsuchte. Der dadurch ausgelöste Tsunami verwüstete den ganzen Küstenstrich, Zehntausende starben und in Fukushima ereignete sich das größte nukleare Desaster seit Tschernobyl.

Für Produzent Larry Robinson bestand keine Frage, dass er handeln musste. Kurz entschlossen rief er 25 Jazzmusiker an, die in der Fusion-Szene Rang und Namen haben, buchte die berühmten Capitol Recording Studios und nahm innerhalb von zwei Tagen eine der eindrucksvollsten Sessions in der Geschichte des kalifornischen Jazz auf. Allein die Liste der Beteiligten liest sich wie ein Who Is Who des modernen Jazz: Tom Scott, George Duke, Kenny G., Alex Acuna, Billy Childs, Lee Ritenour, Steve Gadd, Ngudu Chancler, Bob James und viele mehr. Sie alle touren regelmäßig in Japan und wollen der Insel der Morgensonne mit diesem Benefiz-Album nun etwas zurückgeben. Weitere Informationen anbei.

Ein Teil der Erlöse die edel Content durch den Verkauf von „Jazz For Japan“ erzielt, geht an die „Aktion Deutschland Hilft“ / Erdbeben Japan. Einen Trailer bzw. ein EPK zu JazzForJapan seht ihr hier:

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a