Anoushka Shankar -Unauslöschliche Spuren – "Traces of You" erscheint am 04.10.2013

Ein tiefer Einschnitt im Leben der Künstlerin prägte die Entstehung von Anoushka Shankars neuem Album „Traces of You“. Der Geist ihres Vaters Ravi Shankar, der während der Aufnahmen im Dezember 2012 verstarb, bestimmt die Stimmung dieses Albums unüberhörbar – mit großer, lebensbejahender Energie. „Viele der schmerzlichsten Dinge in meinem Leben haben zu einigen der schönsten Dinge geführt, die ich je erlebte. Diese Art der Verwandlung war mir sehr bewusst, als ich das Album machte“, sagt Anoushka Shankar. „Das Leben geht weiter. Dinge enden und Dinge beginnen, und unser Ende ist nicht das Ende, denn das Leben geht nach uns weiter, und wir existieren nach diesem Leben weiter.“ Der Zyklus des Lebens und die unauslöschlichen Spuren der Vergangenheit sind die zentralen Themen von „Traces of You“ – erzählt aus der Perspektive Anoushka Shankars als Abschied nehmende Tochter, Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau.

Erstmals wirkt Norah Jones bei einem Album ihrer Halbschwester Anoushka Shankar mit. Die sinnliche Stimme und poetischen Texte der gefeierten US-amerikanischen Singer-Songwriterin verleihen „Traces of You“ eine sehr persönliche Note. Das Album ist ein tief empfundener Abschiedsgruß an den Vater, voll Melancholie, Schönheit und Zuversicht.

Anoushka Shankar hat eine große Begabung dafür, auch die gegensätzlichsten musikalischen Elemente mühelos in ihre Klangwelt zu integrieren. Sie betrachtet ihr Schaffen als Bewahrung und Fortführung des Vermächtnisses ihres Vaters, der es wie kaum ein anderer Künstler des 20. Jahrhunderts verstand, mit seiner Musik Brücken zu schlagen. Für „Traces of You“, das mit dem Ziel entstand, eine Vielzahl kultureller Erfahrungen und Einstellungen so organisch wie möglich zu vereinen, arbeitete Shankar zum wiederholten Male mit Nitin Sawhney zusammen. Der britische Produzent indischer Herkunft ist bekannt für seine unorthodoxen Arbeiten mit vielfältigen Materialien und Instrumenten aus östlicher und westlicher Musiktradition.

In „Traces of You“ erzählt eine ungewöhnlich kenntnisreiche Künstlerin eine beeindruckend persönliche und daher sehr berührende Geschichte über Dinge, die jeden von uns angehen: das ewige Wechselspiel von Verlust und Hoffnung, von Vergänglichkeit und Neubeginn. Es ist eine Geschichte voller Sinnlichkeit, sie stellt aber auch einen leidenschaftlichen Appell an uns alle dar zu erkennen, dass trotz gewaltiger Unterschiede unserer sozialen, kulturellen, religiösen und geografischen Gegebenheiten unsere grundlegenden menschlichen Erfahrungen weitgehend ähnlich sind.

„Traces of You“ schafft eine lebensbejahende Klangwelt, in der die ansteckende Kraft der Hoffnung leuchtet.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*