Apocalyptica „Broken Pieces“ feat. Lacey of Flyleaf; VÖ: 22.10.

Die finnischen Cello Rocker Apocalyptica zeigen sich auf ihrem aktuellen Album „7th Symphony“ vielseitig wie bislang noch nie in ihrer Karriere. Jeder Song ist ein kleines Meisterwerk in sich, jetzt legen sie mit der neuen Auskopplung „Broken Pieces“ (VÖ: 22.10.) einen weiteren Hit nach. Den Gesangspart übernimmt Lacey Mosley, die in ihrer Hauptbeschäftigung das Mikrofon bei den texanischen Post-Grungern Flyleaf rockt. „Broken Pieces“ ist perfekt auf die kleine Amerikanerin zugeschnitten, denn sie kann zum ersten Mal in voller Gänze zeigen, dass sie melancholische und auch energetische Stimmungen einfangen und umsetzen kann.

Apocalyptica hingegen bereiten ihr den Weg. Die vier Finnen bilden die rockende Basis, lassen sich mit ihrem Cello-Spiel in den Hintergrund fallen und kommen erst im melancholischen Mittelteil aus der Deckung. Präzise wie ein Uhrwerk greifen Gesang und Celli ineinander, so als wären sie schon immer füreinander geschaffen gewesen. Während der Großteil der Songs von „7th Symphony“ von Joe Barresi (Queens Of The Stone Age, Tool) produziert wurde, hat Hit-Produzent Howard Benson (My Chemical Romance, Papa Roach) bei „Broken Pieces“ seine Finger im Spiel gehabt. Benson, der den Finnen bereits mit „I Don’t Care“ (aus dem Album „Worlds Collide“, 2007) einen Hit schmiedete, rundete die Kooperation mit Lacey zu einem Genre-übergreifenden Ohrwurm ab. Auch ein Video zu „Broken Pieces“ wurde bereits in Los Angeles abgedreht.

Tour
21.10.10 Dresden – Schlachthof
23.10.10 Hamburg – Sporthalle
24.10.10 Berlin – Columbiahalle
28.10.10 Köln – E-Werk
06.11.2010 Augsburg – Schwabenhalle

Weblinks

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a