Konzertbericht: Die Flippers Abschiedstournee 2011

Die erfolgreichste Schlagerband der 70er Jahre ist auf Abschiedstournee durch viele deutsche Städte und lässt noch einmal gemeinsam mit ihren treuen Fans 42 Jahre deutschen Schlager Revue passieren.

6 musikbegeisterte Freunde, unter Ihnen Manfred Durban, legten 1964 mit der Gründung der „Dancing Band“  den Grundstein für den bis heute anhaltenden Erfolg der Flippers. Die „Dancing Band“ spielte am Wochenende in der Region Baden Württemberg zum Tanz auf.

Einige Bandmitglieder verließen im Laufe der Zeit die Band, andere kamen hinzu, so Bernd Hengst 1965 und Olaf Malolepski 1967. Mit dem Ausscheiden des vorletzten in der Band verbliebenen Gründungsmitgliedes Franz Halmich, der unter anderem gemeinsam mit Bernd Hengst den ersten großen Hit „Weine nicht kleine Eva“ komponierte, bilden Manfred, Bernd und Olaf seit 1984 das unverwechselbare Trio „Die Flippers“.

Die Band nannte sich übrigens bereits ab 1969 „The Flippers“ und 1 Jahr später „Die Flippers“. Der bereits zuvor genannte Hit „Weine nicht kleine Eva“, welcher als erste Single der Band veröffentlicht wurde und schon heute Kultstatus hat, bildete den Auftakt für die bis heute anhaltende Erfolgsgeschichte. Es folgten 1970 die erste Langspielplatte, Auftritte im Hörfunk und Fernsehen, sowie Konzerte im In- und Ausland. Es wäre sicherlich schön und wünschenswert gewesen, wenn dieser Erfolg so angehalten hätte, aber so wie es im wirklichen Leben auf- und abgeht, wurden auch die Flippers von einer „Durststrecke“ nicht verschont. Diese dauerte von Ende der 70er Jahre bis Mitte der 80er Jahre. Dennoch haben Sie sich nicht unterkriegen lassen – bravo.

1985 wurde dann aber mit einem neuen Produzententeam und dem Album „Auf rote Rosen fallen Tränen“ wieder voll durchgestartet. Das Album bescherte den Flippers auch die erste von mittlerweile 32 goldenen Schallplatten bzw. CDs. Ein Jahr später,1986, landeten die Flippers mit „Die rote Sonne von Barbados“ wieder einen Riesenhit, es folgten Auftritte im Fernsehen, weitere goldene Schallplatten, Auszeichnungen, Preise wie die Goldene Stimmgabel (13x) und der Echo (2x), über ein Dutzend Top 10 Platzierungen in den deutschen Charts und schließlich ab 1988 unzählige Tourneen für die Fans.

Bei allen diesen großartigen Erfolgen sind sie immer bescheiden geblieben, ohne Entgleisungen und Skandale. In wunderschöne Specials auf DVD, gedreht und aufgenommen unter anderem auf Mallorca, am Gardasee und im Tessin haben Sie uns nicht nur die Schönheiten der jeweiligen Landschaft näher gebracht, sondern in den Interviews auch ein weinig an Ihrem privaten Leben teilhaben lassen.

Nun aber zum Konzert: Die aktuelle CD der Flippers in den CD-Player des Autos eingeschoben ging es gut gelaunt zum Konzert nach Oldenburg in die EWE Arena. Es war eine Mischung aus Vorfreude; Erwartungen und auch Wehmut über den bevorstehenden Abschied.

Schon die zähfließende Anfahrt zur EWE ARENA ließ erahnen – auch in Oldenburg und Umgebung sind die Flippers Kult und haben eine große Fangemeinde – fast alle der ca. 3200 Plätze waren besetzt.

Und dann gegen 20:00 Uhr war es endlich soweit, die Flipper betraten die Bühne, nicht wie sonst in Ihren bunten Kostümen, sondern einheitlich in schlichtem, glitzernden  Weiß. Beifall brandete auf und dann ging es auch schon los mit einem Medley aus Ihren unzähligen Hits. Der Funke sprang sofort auf das Publikum über. Fast alle standen auf, die Hände nach oben gestreckt und im Rhythmus der Musik den Körper bewegend bzw. klatschend. Und so ging es dann auch weiter, es folgte eine musikalische Reise durch über 4 Jahrzehnte deutsche Schlagermusik, angefangen bei Ihrem ersten Hit „Weine nicht kleine Eva“, über „Die rote Sonne von Barbados“, „In Venedig ist Maskenball“, „Der kleine Floh in meinem Herzen“, „Ay Ay Ay Herr Kapitän“ – um hier nur einige zu nennen – bis hin zu Ihrem aktuellen Album „Es war eine wunderschöne Zeit“.  Auch zwischen den Musiktiteln sollte die Stimmung nicht nachlassen, alle 3 gaben witzige Anekdoten zum Besten.

Nach einer guten Stunde Musik und einer ca. 20 minütigen Pause, die Zeit zu einem Gläschen Sekt an der Bar gab, ging es in die zweite Runde, nun mit den gewohnt bunten Kostümen im Glitzerlock. Wieder bildete ein stimmungsvolles Medley den Auftakt zu weiteren Hits. Manfred, Bernd und Olaf haben sich immer wieder bedankt für die wunderschöne Zeit mit den Fans und auch jeder aus seiner Perspektive geschildert warum diese wunderschöne Reise nun enden sollte. Auch wenn der Abschied schwerfällt, so ist es doch nachvollziehbar, dass auch diese 3 großartigen Künstler sich nach über 40 Jahren harter Arbeit auf der Showbühne Ihren Lebensabend redlich verdient haben und mehr Zeit mit ihren Familien genießen wollen. Man merkt es in den Gesten und Erklärungen, dass ihnen wie uns dieser Abschied schwerfällt. Hut ab vor dieser Entscheidung auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Wir als Fans wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft, was auch immer sie sich vorgenommen haben, weiterhin viel Erfolg, Glück und Zufriedenheit.

Der Abend klingt aus, wie soll es anders sein, mit einer einstimmig geforderten Zugabe der Fans. Es erklingen noch einmal die schönsten Titel Ihrer Karriere als Medley. Vielen Dank für die schöne Musik, ein Mix aus Romantik, Sehnsucht nach fernen Ländern und Glück. Sie hat uns über viele Jahre begleitet und die Sorgen des Alltags vergessen lassen und sie wird dies durch die unzähligen CDs auch weiterhin in der Zukunft tun. Und  wenn wir Euch auch die Ruhe gönnen, vielleicht gibt es ja doch noch mal hier und da einen kleinen Auftritt im Fernsehen – es wäre wunderschön.

Subscribe to Comments RSS Feed in this post

3 Kommentare

  1. Es ist schade. Aber man sollte auch dafür Verständnis haben. Alle drei haben eine Familie und zu Hause ist zu Hause.

    Es war auf Jahre immer eine Hörgenuss und eine Augenweide in der Auswahl der Lieder, der Auftritte und keine Skandale.
    Top, kann ich nur sagen. werde mir die Abschieds-CD kaufen.

    Friedrich Naumann
    Krefeld

  2. schade aber alles gute muß mal gehen
    wünsche euch alles glück der welt und viel glück mit euren frauen
    kaufe mir die abschieds cd ist doc klar .
    lg grüße aus erkrath

  3. Eine deutsche Schlagerlegende ist leider zu Ende
    LG Alfred aus NOH

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a