Ellie Goulding „Live 2010“

Die 23-jährige Britin Ellie Goulding steht zweifellos für den Sound des Jahres 2010. Bevor ein einziger Song offiziell erschienen ist, wurde sie schon mit zwei der renommiertesten Vorboten für eine internationale Karriere geehrt: einem Brit Award und dem Titel „BBC Sound 2010“. Wenn ihr Debütalbum „Lights“ am 7. Mai veröffentlicht wird, befindet sich die Künstlerin zwischen den musikalischen Welten bereits auf großer Europa-Tournee. In Deutschland gastiert sie am 19. und 20. April in Berlin und Köln.

Hinter der bezaubernden, fast ätherisch wirkenden Schönheit Ellie Goulding verbirgt sich ein echter Schatz. Bereits im zarten Alter von 14 Jahren schrieb sie ihre ersten eigenen, vom traditionellen Folk inspirierten Songs und erlernte das Gitarre-, Bass- und Schlagzeugspiel. Während ihrer Zeit an der Universität tauchte sie tief in die Geheimnisse der elektronischen Musik und Studioproduktion ein und entwickelte auf diesen beiden Säulen ihren eigenen Stil.

Die BBC umschrieb diesen Stil sehr treffend als „eine Wohngemeinschaft aus Kate Bush, Björk und Stevie Nicks im Londoner Stadtteil Shoreditch, nur eine Spur ausgewogener“. Prompt wurde der jungen Songwriterin der Titel „BBC Sound 2010“ verliehen, mit dem zuvor Musiker wie Mika, Adele oder Duffy ausgezeichnet worden waren. Auch die Brit Awards ehrten die Sängerin mit ihrem „Critics’ Choice Award“.

Das gewaltige Interesse an dieser neuen Künstlerin hat seinen Grund, denn Ellie Goulding hat aus der Melange von klassischen Folk-Kompositionen und kunstvoll eingewobenen Elektronik-Elementen eine neue Nische moderner Popmusik geschaffen. Dabei bedient sie sich des Computers ebenso gekonnt wie ungewöhnlichen Instrumenten wie Harfe und Theremin. Ergänzt durch einen eigenwillig lakonisch wirkenden, signifikanten Gesang schuf die Interpretin damit einen Sound, der traditionelle Folkmusik und moderne Studiosounds auf höchst spannende Weise miteinander verbindet.

Goulding überlässt nichts dem Zufall. Jedes Element ihrer Musik ist durchdacht und ausformuliert. Sie komponiert nicht nur alle Songs, sondern spielt die meisten Instrumente selbst ein. In Zusammenarbeit mit dem gefragten Londoner Remixer Starsmith, der bereits für Katy Perry und Paloma Faith tätig war, übernahm sie zudem die Produktion ihres Debüts „Lights“. Darauf findet man eine individuelle, authentische Musikerin, die ganz auf die Kraft eines eigenen Stils setzt und unbeirrt ihren Weg geht. So auch live, wo Ellie Goulding gern zwischen Gitarre, Keyboards und Schlagzeug hin und her wechselt. Und so ist sie zu Recht der heißeste neue Stern am Pophimmel!

Text (c) Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co.KG

Subscribe to Comments RSS Feed in this post

2 Kommentare

  1. Great tihninkg! That really breaks the mold!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a