Interview mit „Michael Schulte“

Michael Schulte dürfte allen ein Begriff sein, die regelmäßig bei YouTube unterwegs sind oder auch die erste Staffel von „The Voice Of Germany“ verfolgt haben. Seit dem 28. September 2012 ist nun das offizielle Debüt „Wide Awake“ von Michael erhältlich. Für uns Grund genug dem jungen Sänger ein paar Fragen zu stellen.

YouTube-Phänomen, erfolgreicher Teilnehmer bei „The Voice of Germany“ und nun endlich das erste richtige, offizielle Album mit eigenen Songs. Wie fühlt sich das für Dich an?

Das fühlt sich ganz großartig an! Ich freu mich sehr auf die kommenden Wochen und bin sehr gespannt, wie das Album ankommt. Ich hoffe natürlich auf viel positives Feedback.

Was erwartet uns auf „Wide Awake“? Gibt es Überraschungen, Unerwartetes, Untypisches? Beim ersten Reinhören ist eine interessante, rockige Note erkennbar.

Für Leute die mich nur als den melancholischen Sänger mit Gitarre von YouTube kennen, wird es definitiv Überraschungen geben, denn das Album ist größtenteils im Bandsound produziert. Ich liebe akkustische Musik, und wir haben auch ein paar wenige Songs so produziert, aber es war mir sehr wichtig, dass ich auch endlich mal was anderes von mir zeigen kann.

Welches ist Dein Lieblingstrack auf dem Album? Und warum?

Schwierig zu sagen, welcher mein Lieblingssong ist. ‚Heard You Crying‘, ‚Run Away‘, ‚Army Of Hope‘, ‚Jump Before We Fall‘ und ‚You’ll Be Okay‘ sind auf jedenfall vorne mit dabei. Letztendlich gibt es aber Tage, an denen ich auf einmal einen ganz anderen Song favorisiere.

Mit Max tourst Du derzeit ja kreuz und quer durch die Republik. Wie steht es um den Kontakt mit anderen Teilnehmern von „TVOG“? Sieht man sich noch und macht vielleicht sogar zusammen Musik? Hast Du zu Rea noch Verbindung?

Max ist mittlerweile tatsächlich mein bester Kumpel geworden. Zudem habe ich immer mal wieder Kontakt zu Ivy. Ansonsten ist der Kontakt zu anderen Kandidaten, allein aufgrund der unterschiedlichen Wohnorte, kaum noch vorhanden. Zu Rea habe ich nach wie vor eine Verbindung. Wir schreiben uns, telefonieren ab und zu und sehen uns so oft es geht.

Würdest Du rückblickend irgendetwas anders machen? Oder hat sich alles in eine Richtung entwickelt, mit der Du sehr zufrieden bist?

Ich denke ich würde vieles genauso noch einmal machen. Natürlich gibt es immer wieder ein paar wenige Kleinigkeiten über die man hadert, aber da ist es dann natürlich auch mühselig weiter drüber nachzudenken.

„The Voice of Germany“ geht bald in die zweite Staffel. Ist das Kapitel für Dich abgeschlossen oder wirst Du Dir die Show ansehen?

Allein schon aus Neugierde wer u.a. in Rea’s Team sozusagen meine Nachfolge antreten wird, werde ich versuchen mir die Show im TV anzusehen, und wenn möglich auch bei einer der Live-Shows vorbeischaun.

Letzte Frage: Welchen Tipp kannst Du allen geben, die den gleichen Weg wie Du einschlagen wollen? Wie schafft man es von YouTube auf die großen Bühnen?

Ganz wichtig ist, dass man authentisch bleibt und sich nicht verbiegen lässt. Zudem fleißig sein und immer nach vorne schaun.

Danke für das Interview und viel Erfolg mit „Wide Awake“!

Sehr gerne und ebenfalls vielen Dank!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a