Interview mit „Giovanni“

Pünktlich zum Muttertag hat Sänger Giovanni eine Single herausgebracht, die nur den Müttern gewidmet ist. Der Song soll in allererster Linie Lebensfreude, Nostalgie, Lust auf Italien, Lust auf Leben aber auch tiefe Liebe zur Mutter, die es so nur einmal gibt – dem Menschen der einen in sich trägt, zur Welt bringt und umsorgt, vermitteln. Bei dieser Gelegenheit haben wir ihm direkt mal ein paar wenige Fragen gestellt und ihm auf den italienischen Zahn gefühlt.

Deine neueste Single ist eine Oda an alle Mütter dieser Welt und natürlich auch an Deine eigene „Mamma“. Was macht sie besonders?
Mütter denken immer erst an alle anderen. Sie sind erst glücklich wenn alle anderen um sie herum das sind. Die wenigsten Menschen auf Erden sind so.

Wie bist Du dazu gekommen, einen Song über/für Mütter zu schreiben? Woher kam die Idee?
Ganz einfach. Es ist ein Dankeschön an die beste Frau der Welt. La Mamma. Also an meine Mutter Clementina und meine Frau Janaina die eine tolle Mutter ist.

Wie hat Deine „Mamma“ auf Dein neuestes Werk reagiert?
FELICITA! 😉

Gibt es etwas, was Du ihr schon immer einmal sagen wolltest?
VIVA LA MAMMA!

Du singst sowohl Deutsch als auch Italienisch. Welcher Sprache fühlst Du Dich mehr verbunden?
Ich bin hier geboren und habe einen italienischen Pass. Absolut beiden Sprachen.

Zum Schluss noch eine Frage zum Grübeln: Ist es nicht ein wenig ungerecht, dass der Männertag ein Feiertag ist, am Muttertag aber ganz normal gearbeitet werden muss (wenn der Tag nicht gerade auf einen Sonntag fällt)? 
Haha. Dann ist es doch umso schöner wenn wir Männern unseren Muttis einen schönen Tag daraus machen! 🙂

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a